Was ist die PULL-UG?

Parteiunabhängige LehrerInnen -
Unabhängige GewerkschafterInnen

Im Jahre 1983 traf sich eine bunte Gruppe von LehrerInnen, die in großer Unzufriedenheit mit der Parteibuchwirtschaft und ihren Folgen für die Schule lebten.
Nach eingehenden Diskussionen über Machtstrukturen, Ungerechtigkeiten und Unzumutbarkeiten beschloss die Gruppe eigene Wege zu gehen. Sie gründeten den Verein "Parteiunabhängige LehrerInnen - Unabhängige GewerkschafterInnen" (PULL-UG)  als Gegenpol zur traditionellen parteipolitisch diktierten Personalvertretung und Gewerkschaft.
1983 kandidierten wir erstmals bei Personalvertretungswahlen und sind seitdem in mehreren steirischen Bezirken in den Dienststellenausschüssen (DAs) und im Zentralausschuss (ZA) sowie in den gewerkschaftlichen Gremien vertreten. Seitdem steht PULL-UG für eine Personalvertretungs- und Gewerkschaftsarbeit jenseits parteipolitischer Interessen und machtpolitischer Kampfstrategien.
Unser primäres Ziel ist es, Veränderungen zu initiieren, deren Notwendigkeit in pädagogischen, demokratischen und humanen Kriterien begründet sind.

In ganz Österreich wird über Parteibuchwirtschaft geschimpft. Manche profitieren von ihr und nur wenige tun etwas dagegen. Wir tun`s seit über fünfundzwanzig Jahren. Wir sind wirklich unabhängig von jeglicher Partei, was nicht heißen kann, dass wir unpolitisch wären. Aber keine Partei kann uns beeinflussen, unsere Handlungen mit ihren Programmen abzustimmen.
Nach den bildungspolitischen Ereignissen der letzten Jahre gilt es mehr den je, die Sinnhaftigkeit und pädagogische Relevanz der Schulentwicklung zu hinterfragen.
Es gilt ebenso, die Strategien bildungspolitischer Machthaber zu durchschauen und Gegenkonzepte zu entwickeln. Es gilt aber vor allem, für eine Verbesserung der Bedingungen der LehrerInnen und Lehrer einzutreten.

 DESHALB PULL-UG!

Statuten der PULL-UG (PDF)