News

Bildungsexperte Pasi Sahlberg im Kurier-Interview

kurier.at vom 02. April 2015

Bildungsexperte: "Die Finnen machen es anders".

Pisa ist nicht ausschlaggebend - wichtig ist, dass Schulen am neuesten Stand sind, sagt Pasi Sahlberg. 
Von Finnland lernen heißt siegen lernen. In der Bildungspolitik gilt dieser Satz schon lange als Erfolgsrezept. Das findet auch der finnische Bildungsexperte Pasi Sahlberg. Im KURIER-Interview erklärt der Bestseller-Autor ("Finnish Lessons: What Can the World Learn About Educational Change in Finland?"), warum Finnland seinen nationalen Bildungsrahmen reformiert und die Pisa-Studien dabei überhaupt keine Rolle spielen. 

Weiterlesen...

Standard-Interview mit Bildungsministerin Heinisch-Hosek

derstandard.at   Interview / Lisa Kogelnik, Karin Riss - 26. März 2015

Heinisch-Hosek: "Ghettoklassen wird es nicht geben"

Die Ministerin ist gegen separate Klassen für Kinder mit mangelnden Deutschkenntnissen, an Neuer Mittelschule hält sie fest.

Weiterlesen...

Expertenpapier: Freiraum für Österreichs Schulen

Kleine Zeitung vom 05.03.2015
(Michael Jungwirth)

Nach dem Flop bei der Neuen Mittelschule kündigt sich eine Bildungsrevolution an. SPÖ und ÖVP haben ein Bildungskonzept ausarbeiten lassen, das Schulen größte Autonomie einräumt. Und ganz nebenbei soll Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek ca. 300 Millionen Euro einsparen.
Ein Schelm wer denkt, dass Schulen in Zukunft vor allem den Mangel autonom verwalten dürfen.

Neues Bildungspapier Foto © APA/dpa/Daniel Reinhardt

Weiterlesen...

Heinisch-Hosek hofft auf große Lösung

(ORF-Website v. 08.03.2015)

„Die eine oder andere Panne“

Kritik an der Zentralmatura, Kritik an Umsetzung der Neuen Mittelschule (NMS), Differenzen beim Thema Schulautonomie: Bildungsministerin Gabriele Heinisch-Hosek (SPÖ) hat am Sonntag die einen oder anderen Anfangsschwierigkeiten eingeräumt, aber ihren Kurs in der Bildungspolitik verteidigt.

Weiterlesen...